Xenia Melzer

Translator & Author

Apidae

 No good deed—or good record of solving crimes—goes unpunished.

Detectives Andi Hayes and George Donovan of the Charleston PD are on vacation. Or at least they are until they are called back for an emergency: find Chief Norris’s missing son.

Fortunately, Andi’s insect spies lead him right to little Tyler Norris, who is safe and sound.

Unfortunately, along with the chief’s son, they find twenty-five corpses, victims of a serial killer who’s gone unnoticed for over a decade.

Chief Norris promptly cancels Andi and George’s vacation and assigns them as lead detectives on the case. Physical evidence leads them to a mental health facility where some of the victims received treatment, but Andi’s gift—his usual secret weapon—fails him. Promising leads and shady suspects all turn out to be dead ends, and they’re running out of time. Because the killer isn’t going to stop at twenty-five victims—and Tyler Norris has just gone missing again….

Wo der Teufel Gute Nacht sagt

-Vergib mir, Vater, denn ich werde sündigen.-



Adam. Katholischer Priester. Im Zölibat. Gibt der Versuchung nicht nach.
Emil. Sünder. Verführer. Schlange. Heiß wie die Hölle selbst.

Nach einer behüteten Kindheit, die von Religion beherrscht war, will Adam nur ein guter Priester sein und seine Eltern stolz machen. Aber es ist schwer, in einer großen Stadt wie Warschau tugendhaft zu bleiben und nach einem Fehltritt gerät sein Leben aus den Fugen. Er wird in ein winziges Bergdorf geschickt, wo er hofft, seine Sünde zu vergessen und an seiner Selbstbeherrschung zu arbeiten.

Aber keusch zu bleiben wird alles andere als leicht, als er Emil kennenlernt, einen Einheimischen mit langen dunklen Haaren, einer mysteriösen Vergangenheit und so wenig Moral, wie er Glück hat. Emil hat keine Probleme damit, mit einem Priester zu flirten. Schlimmer noch, er scheint unbedingt darauf aus zu sein, die verbotene Frucht zu kosten und die Begierden auszugraben, die Adam immer versteckt hat.

Das seltsame Dorf verbirgt noch viel dunklere Geheimnisse als Adams unersättliche Lust für Emil. Alte slawische Magie lauert überall. Aberglauben mischt sich mit Realität. Jemand beobachtet jede seiner Bewegungen. Jemand folgt ihm in der Dunkelheit, lauert in den Schatten des uralten Waldes. Adam wird von verstörenden Ereignissen geplagt und Emil könnte seine einzige Rettung sein, sogar wenn er der Teufel selbst ist.

Kann ein Priester das schwarze Schaf in Sicherheit bringen oder war er die ganze Zeit über der Wolf?